15.04.19 – 33. MTB-CUP Münsingen 2019 und ALB-GOLD Frühjahrsmarathon – eiskaltes Aprilwetter forderte die Teilnehmer in allen Klassen

Bei widrigen Bedingungen mit Schnee, Matsch und eisigen Temperaturen eröffnete die Altersklasse U9 mit dem Technikteil den Wettkampf. Bei den Mädchen startete Rebecca Johne mit einem Punkt Rückstand nach der Technik ins Rennen, setzte sich sofort an die Spitze und holte sich mit knapp einer Minute Vorsprung den Sieg. (2. Pl. M. Bilder, 3. Pl. F. Oesterle).
In der Altersklasse U11m war die TSG stark vertreten. Aufgrund des Schneefalls war der Technikteil sehr rutschig und anspruchsvoll. Daniel Stiegler konnte sich mit der zweitbesten Zeit und 5+2 Punkten eine sehr gute Ausgangsposition für das Rennen sichern. Leider stürzte er in der zweiten Runde im Rennen und kam erst mit dem Mittelfeld ins Ziel. Eine Irritation bei der Streckenführung führte dazu, dass das Rennen der U11er-Jungs zweimal gestartet wurde. Max Krimmel, der beim ersten Start noch führte und am Steilhang der U15er-Strecke viel Kraft verlor, erreichte dennoch mit nur 4 sec. Rückstand einen sehr guten 2. Platz (1. Pl.: Len Maringer, SpVgg Warmbronn; Pl. 3: Hendrik Krüger, WSV Mehrstetten Bike Team). Das 40 Teilnehmer starke Feld rollte Elias Lamparter von weit hinten auf und holte sich den 9. Platz. Im Mittelfeld positionierten sich Robin Johne (20.), Alex Resnik (23.), Daniel Stiegler (24.) und Felix Kate (25.). Paul Bristle wurde 33.
Helene Huber bewältigte in der Klasse U11w den selben Technik-Parcour wie die Jungs und holte sich die volle Punktzahl und den Sieg in der Technik. Leider verpasste sie im Rennen knapp einen Podestplatz und wurde vierte. (1. Pl. Rony Weckerle, Ski-Bike Team TSV Laichingen; 2. Pl. Paulina Weißinger, 3. Pl. Julia Weeber beide SV Reudern).
In der Klasse U13w konnte Luise Huber im Slalom den Sieg einfahren und mit nur 2 sec. Rückstand auf Paulina Lange vom WSV Mehrstetten den 2. Platz in der Gesamtwertung erreichen. 3. wurde Charlotte Weeger (Ski-Bike Team Laichingen) mit einer halben Minute Rückstand. Bei der U13m waren Luka Hettrich und Vincenct Glück für die TSG am Start.
Dennis Krimmel, der nach dem Slalom in seiner Klasse U15m noch führte, fuhr nach dem Jagdstart mit 14 sec. Rückstand auf Platz 4. (1. Pl. J. Frasch, 3. Pl. F. Buck beide Ski-Biketeam TSV Laichingen; 2. Pl. N. Schmidt, SSV Wildpoldsried – Team Wildrad).
Lina Huber (U15w) gewann wie ihre Schwester im Slalom und lieferte sich im Rennen einen harten Endspurt mit Finja Faller (Ski-Club St. Märgen), den Finja mit nur drei hundertstel Vorsprung für sich entschied. 3. wurde Maike Kaltenbach (Ski-Club St. Märgen).
Annie Huber eiferte bei den Powerflitzern ihren großen Schwestern nach und bestritt erfolgreich ihr erstes Rennen überhaupt.
Beim Frühjahrskurzmarathon über 29km fuhr Lukas Lamparter von der TSG in seiner Altersklasse auf den 1. Platz (gesamt 12. Pl.). Jannis Treß (U17m) kämpfte gegen Ende des Rennens mit einem technischen Defekt und belegte nach den 29km Platz 13 im Mittelfeld. (Platz1: Marvin Sonntag, TSV Dettingen; Pl. 2: Luca Hufnagel, SV Reudern; Pl. 3: Stephan Mayer, SC Hausach)
Auf der 45km-Marathon-Strecke mit ca. 350 Teilnehmern erreichte Louis Treß (U19m) bei eisigen Temperaturen Platz 2. Marcel Rapp stürzte während des Rennens und konnte sich am Ende trotzdem noch über Platz 3 freuen (Platz1: Niko Zimmerman, TSV Neckartenzl. – Young Neckar Bikers).
Bei der Elite Männer fuhr Uwe Hardter von der TSG in 1:31:53 h auf Platz 18. Jochen Käß vom Team Centurion Vaude holte sich den Sieg vor Primin Eisenbarth, TSV Niederstaufen/Team SIAKLS und Fabian Ziegler Team TEXPA-SIMPLON. Peter Engelhart fuhr in seiner Altersklasse M2m auf Platz 2 (gesamt 30.). Svenja Failenschmidt wurde in ihrer Altersklasse erste (gesamt 13.).