Author Archives: TSG Muensingen Rad

12.10.19 – Erfolgreich beim Finale des ALB-GOLD-Junior-Cups in Gomaringen und im Finale des Oberschwaben Cups in Binzwangen

Bei traumhaften Herbstwetter traf sich der MTB-Nachwuchs in Gomaringen zum Abschluss des diesjährigen ALB-GOLD-Junior-Cups. Aufgrund der letzten Regenfälle war die anspruchsvolle Strecke teilweise noch sehr nass, so dass sich die Fahrer eine gesunde Schlammpackung in ihren Rennen holten. Für die TSG-Münsingen (Bike-Juniors-Team powerd by Bulls) startete Dennis Krimmel mit Aussichten auf den zweiten Platz in der Gesamtwertung vielversprechend ins Rennen der U15m. Nach einem Crash zwang ihn das defekte Schaltauge zur Aufgabe und er rutschte auf einen für ihn enttäuschenden 5. Platz in der Gesamtwertung zurück. Sein Bruder Max Krimmel lag in der Gesamtwertung der U11m ebenso auf dem zweiten Rang, holte sich in der Technik die volle Punktzahl und konnte diesen mit einem 5. Platz im Rennen halten. Den Tagessieg in dem 39 Teilnehmer starken Feld und somit den Sieg in der Gesamtwertung holte sich souverän der Mehrstetter Hendrik Krüger mit 14 Sekunden Vorsprung in 12:14 min. (2. Pl. David Schempp, RSG Zollernalb; 3. Pl. Len Maringer, SpVgg Warmbronn). Daniel Stiegler (TSG Münsingen) fuhr in einem starken Rennen auf Platz 13. In der Klasse U9 startete für die TSG Paul Kurzan. Er holte sich im Technikteil die volle Punktzahl und sauste im Rennen auf Platz 8 (1. Pl. Luca Kürner, Skiclub St. Märgen, 2. Pl. Mireno Molter, SV Reudern).

Am Sonntag ging es dann in Binzwangen auch um den Gesamtsieg des Oberschwaben-Cup. Die Teilnehmer mussten zunächst im Prolog allein gegen die Uhr auf der ca. 1,2 km langen Strecke über Wiesenwege und die Pumptrack Anlage von Binzwangen fahren. Die Zeit des Prolog diente der Gruppeneinteilung. Immer vier Starter traten im Viertel-, Halb und im Finale gegeneinander an. Jeweils die zwei besten jeder Gruppe kamen weiter. Im Finale lieferte sich Elias Lamparter und Hendrik Kürger einen spannenden Zweikampf, erst auf der Zielgerade wurde Elias Lamparter von der TSG Münsingen von Hendrik Krüger, WRSV Mehrstetten überholt. Elias konnte sich mit diesem zweiten Platz den Gesamtsieg im Oberschwabencup sichern und wurde Oberschwäbischer Vielseitigkeitsmeister in der Klasse U11m. Sein Bruder Lukas (U15) schied im Halbfinale aus und belegte am Ende Platz 8 und erreichte damit in der Gesamtwertung des OMC-Cup Platz 3.

22.09.19 – Oberschwaben CUP Amtzell – Gold für Rebecca Johne und Elias Lamparter

Vergangenen Sonntag fand der 4. Lauf des Oberschwaben CUP in Amtzell statt. Rebecca Johne (U9) holte sich in Ihrer Klasse souverän den Sieg. Jannis Glück (U9) musste sich in seinem erst zweiten Wettkampf nur Lenni Störkle (SV Binzwangen) geschlagen geben und wurde hervorragender Zweiter! In dem 20 Teilnehmer starken Feld der Klasse U11m gewann Elias Lamparter mit fast einer Minute Vorsprung, vor seinem Teamkollegen Robin Johne und dem drittplatzierten Nino Hack. Die Teilnehmer des Wettkampfes mussten als erstes drei verschiedene Technikparcoure befahren und bekamen pro Fehler eine Zeitsrafe die beim sogenannten Jagdstart in den jeweiligen Rennen eingesetzt wurden. Vincent Glück (U13) belegte in einem starken Starterfeld einen guten 8. Platz. In der U15 erreichte Lukas Lamparter den 3. Platz hinter Janne Blersch (SC Binzwangen) und dem Sieger Robin Gadhof vom Team Ergo Rad Vogt. Der 7. Platz ging an Mickel Hofmaier vom MTB-Team Böhringen.

14.09.19 – Finale der Bundesnachwuchssichtung – Lina Huber Vierte bei der DM

Am vergangen Samstag fand in Weißenfels das Finale der BDR-Nachwuchssichtung im Mountainbike statt. Dort wurde nicht nur um den Tagessieg sondern auch um die Platzierung der Gesamtwertung und um den Deutschen Meistertitel gekämpft. Der Wettkampf startete mit dem Sprint, im Zeitfahren wurde Lina Huber, U15, von der TSG Münsingen Dritte. In den Ausscheidungsrennen, die sie zweimal für sich entschied, qualifizierte sich Lina für’s Finale und belegte hinter Natalie Kaufmann (3.), Ronja Theobald (2.) und Carla Hahn den vierten Platz. Am Sonntag konnte Lina Huber somit aus der ersten Reihe ins XCO-Rennen starten. An der Spitze fuhr Carla Hahn vom TSV Benediktbeuern-Bichl ein einsames Rennen und holte sich den Gesamtsieg und den Deutschen Meistertitel. Natalie, Ronja und Lina folgten. Als Natalie wegen einem Defekt ausschied fighteten Ronja und Lina um den zweiten Platz, den Lina kurz vor dem Ziel gewann und Tageszweite wurde. Lina Huber erreichte dadurch in der Gesamtwertung Platz Vier und war beste des jüngeren Jahrgangs. Deutsche Vizemeisterin ist Natalie Kaufmann (RSV Team Auto-Riedel Schwarzenberg e.V. ) und Dritte Ronja Theobald (TV Birkenfeld Radpiraten).

MTB-Nachwuchs in den Sommerferien international unterwegs

In vier Sichtungsrennen musste der MTB-Nachwuchs der Klassen U15 und U17 sein Können unter Beweis stellen um sich für den diesjährigen TFJV zu qualifizieren. Die U13er wurden in Gedern auf Herz und Nieren getestet und dort vom Nachwuchstrainer Thomas Freienstein ausgewählt. Der TFJV ist ein Rennen in dem je eine Mannschaft aus den Departements Frankreichs sowie Belgien und Deutschland starten dürfen. Insgesamt treten so 15 Teams gegenenander an. Dennis Krimmel und Luise Huber von der TSG Münsingen konnten sich für die Nationalmannschaft qualifizieren, die aus je 6 Jungen und 2 Mädchen der Klassen U13 bis U17 besteht. Der vier Tage dauernde Wettkampf in den Disziplinen Staffelrennen, Trail, XCO und Downhill, fand dieses Jahr in der Bretagne in Cote des Halles, Ploeuc L’Hermitage statt.
Bei der Eröffnung des Wettkampfes geht es am ersten Tag mehr um die Kreativität des Teams als ums radeln. Das deutsche Team tanzte als Schlümpfe verkleidet auf den neunten Platz. Das Staffelrennen (an dem Luise und Dennis nicht teilnehmen durften) konnte das deutsche Team (u.a. fuhr Paulina Lange aus Mehrstetten mit) souverän für sich entscheiden und holte sich den ersten Platz. Am dritten Tag ging es dann für Dennis und Luise auch richtig los. Im Trail galt es drei Parcours zu bewältigen, Luise erreichte hier Platz 5, Dennis hüpfte wie ein Flummy auf Platz 6 (von 88 Teilnehmern!), Pauline Lange belegte Platz 4. Als nächstes stand dann das XCO-Rennen an. Dennis, von Rückenschmerzen geplagt, kämpfte sich von Startplatz 70 bis auf den 40. Platz vor. Luise, auf Platz 24 gestartet, konnte bis Platz 8 vorfahren, Paulina Lange wurde knapp geschlagene zweite. Der Downhill forderte die Biker in zwei Läufen am fünften und letzten Tag. Dennis erreichte hier Platz 34, Luise Platz 10, Paulina den 14. Platz. Insgesamt erreichte Deutschland Platz 6 mit folgenden Fahrern: U 17: Ellen Sansonnens, Jette Aelken, Stephan Mayer, Gregor Wiegleb, Jonathan Rottmann, Hannes Degenkolb, Paul Irmscher, Tim Ruge; U15: Natalie Kaufmann, Ronja Theobald, Toni Albrecht, Paul Mölls-Hüfing, Jermaine Zemke, Dennis Krimmel, Toni Gräßler, Nick Ruge; U13: Luise Huber, Paulina Lange, Ole Riesterer, Kai Nostadt, Lennart Dube, Nico Wollenberg, Silvan Theobald, Torben Buhl).

Lina Huber durfte in den Sommerferien zur EM nach Pila. Im Zeitfahren (Timetrail, verkürzte Runde) lief es für Lina zunächst super, dann riss ihr die Kette. Mit den Teamkollegen Patrick Feige und Felix Kopp startete Lina in der Staffel auf Platz 76 und konnten 20 Plätze auf den 56. Pl. vorfahren. Im XCO-Rennen musste Lina wegen dem Kettenriss weit hinten starten und kämpfte sich bis auf Platz 27 vor. Für die Sportler war es eine tolle Erfahrung internationale Rennluft zu schnuppern und eine super Leistung im deutschen Trikot zu fahren.

07.07.19 – Reudern, Nattheim, Moosbach, Ravensburg, Münstertal – TSG-Jugend mischt vorne mit

Gleich an fünf Orten starteten die Biker der TSG in diverse Rennen.

Beim Härtsfeld Bike Marathon ging Louis Tress in der U19 auf die 50 km lange Strecke und fuhr in seiner Altersklasse in 1:57:30 h auf den dritten Platz (gesamt Pl. 5) hinter Jonas Müller und Tim Zeltner.

In Reudern war die Jugend beim 4. Lauf des Alb-Gold-Juniors Cup am Start, der hier als Les Mans-Start ausgetragen wurde. Dabei liegen die Räder ca. 20m vor den Fahren nach Cup-Wertung bzw. Technikergebnis aufgereiht. Beim Startpfiff müssen die Fahrer zu ihren Rädern sprinten und im Lauf auf’s Rad springen. Jannis Tress startete in der U17 ins erste Rennen des Tages (XCO), konnte sein Tempo auf der abwechslungsreichen Strecke konstant halten und erreichte den 10. Platz (1. Platz. Stephan Mayer, 2. Luca Hufnagel, 3. Paul Geigle). Mit 2 Sekunden Rückstand fuhr Dennis Krimmel (U15m) im XCO-Rennen mit Vario Race auf Platz vier und holte sich damit die Bezirksvizemeisterschaft, die in Reudern gleichzeitig als Sonderwertung ausgetragen wurde (1. Pl. J. Frasch, Ski-Biketeam TSV Laichingen; 2. Pl. F. Vdovic, BIKE Junior Team powered by Bulls/RV Gomaringen; 3. Pl. F Buck, Ski-Biketeam TSV Laichingen). Einen weiteren 4. Platz (3. Pl. Bezirksmeisterschaft) ging an Luise Huber in der Klasse U13w (1. Pl. P. Lange, Mehrstetten; 2. Pl. C. Weeger, Laichingen; P. Hafer, Reudern). Das stärkste Feld des Tages stellten die Jungs der Klasse U11 mit über 40 Teilnehmern. Für die TSG Münsingen gingen Max Krimmel (4.), Robin Johne (7.), Daniel Stiegler (15.), Alex Resnik (21.), Paul Bristle (28.) und Felix Kate (33.) an den Start. Im Trail (Technik) holten sich alle souverän die volle Punktzahl und die Zeit entschied über die Startposition ins Rennen, in dem die Jungs um kurz vor 14 Uhr mit der schwülen Hitze und der vollen Strecke im Bikepark kämpften. Zum Schluss gingen die Nachwuchsbiker der U9 ins Rennen. Im Trail holte sich Rebecca die volle Punktzahl und im Rennen den souveränen Sieg vor E. Meier, SV Reudern und R. Schiwy, RV Gomaringen. Paul Kurzan hatte seine Schwierigkeiten im Trail, konnte sich dann aber im Rennen auf Platz 13 positionieren.

Der Sonntag wurde ein goldener Tag für die TSG. Im Rahmen des MPDV-Cups in Mosbach konnte. Dennis Krimmel (U15, BIKE Junior Team powered by Bulls) sich bereits in der zweiten Runde am Anstieg vom Feld absetzen und sich mit einer Minute Vorsprung den ersten Platz sichern (2. Pl. Hendrik Faber TSG Weinheim / Race and Style Woinem; 3. Pl. Lennis Kampp TV Mosbach / Katrin Schwing Trek Domatec). Sein Bruder Max (U11) war zunächst in der Technik gefordert, bei der er die volle Punktzahl holte und somit aus der ersten Startreihe ins Rennen ging. Nachdem Max sich am Samstag noch Moritz Meier (SV Reudern) geschlagen geben musste, konnte er ihn in Mosbach bereits in der dritten Runde überholen und den Sieg mit nach Hause nehmen (3. Pl. Len Maringer, SpVgg Warmbronn).

In Ravensburg fand der 3. Lauf zum Oberschwäbischer Vielseitigkeit Cup (OMV-Cup) statt bei dem in der U11 Elias Lamparter und Robin Johne zeitgleich über die Ziellinie düsten und einen Doppelsieg feiern durften. Lukas Lamparter konnte auf der 3,6 km langen Strecke der U15 auf den dritten Platz vorfahren.

Im Münstertal beim Schwarzwälder MTB-Cup lieferten sich die drei führenden der U13 ein spannendes Rennen, das am Ende Pauline Lange, Mehrstetten vor Luise Huber und Lucienne Jordan, RSV Hochschwarzwald gewann. Lina Huber gewann den Start und lies sich die Führung in der U15 auch nicht mehr nehmen und holte sich Platz 1 vor Finja Faller und Maike Kaltenbach (beide Ski-Club St. Märgen). Helene Huber startete in der U11 in der zweiten Reihe, war nach dem Start bereits 5. und konnte dann noch bis Platz 3 vorfahren (1. Pl. Maxi Strittmatter, 2. Pl. Stella Otto beide Lexware Junior Team SV Kirchzarten).

29.06.19 – Mit zwei Platten zu Silber beim MTB-Marathon Pfronten

Am Samstag nahmen Louis Tress und Marcel Rapp (U19) die Marathonstrecke mit 1900 Höhenmeter und 51 km in Pfronten unter ihre Räder. Leider wurden sie im Rennen vermehrt beim Schlauchwechsel und nicht nur am Berg gefordert. Gut ins Rennen gestartet mussten sie mit je einem Platten Plätze einbüsen, gegen Rennende war bei einem weiteren Schlauch die Luft raus und das Ersatzmaterial aufgebraucht. Eine freundliche Streckenpostin stelle Louis ihr Rad zur Verfügung, mit dem er sich dann noch den zweiten Platz in seiner Altersklasse holen konnte. Marcel Rapp durfte sich über Platz 4 (gesamt 43.) freuen. Trotzdem schade, denn ohne Pannen wäre ein Sieg für Louis und ein Podestplatz für Marcel sicherlich drin gewesen.

Beim 6. Rennen des Schwarzwald-MTB-Cups in Freiburg fuhr Helene Huber (U11) auf Platz 10. Luise Huber (U13) fuhr hinter Franka Panduritsch (SC Hausach Link Rad Quadrat ) auf Platz 2, 3. Pl. Ilaria Rothe, SC Furtwangen.

23.06.19 – Gold und Silber beim Meidelstetten Biathlon, Silber und Bronze in Kirchzarten

Daniel Stiegler und Alexander Resnik holen sich Gold und Silber in der Klasse U11 in Meidelstetten beim 8. MTB-Biathlon! In dem eher kleinen Teilnehmerfeld blieb Daniel Stiegler beim Schießen fehlerfrei und fuhr mit Bestzeit und ohne Strafrunden (U11 und U15!) nach 7:01:90 min vor seinem Teamkollegen Alex Resnik ins Ziel. Somit gehen Platz 1 und 2 an die TSG. Dritter wurde Elias Klein vom SSV Meidelstetten.

Beim Schwarzwald MTB-Cup in Kirchzarten startete bereits am Samstag Helene Huber (U11w) von der zweiten Reihe ins Rennen (XCO). In dem 21 Teilnehmerinnen starken Feld fuhr sie 11 Sekunden nach der erstplatzierten M. Strittmatter und hinter Steffa Otto (beide Lexware Junior Team SV Kirchzarten) auf Platz 3. Luise Huber (U13), die sich vor dem Rennen die Strecke nur kurz anschauen, nicht aber abfahren konnte, fuhr dennoch ein souveränes Rennen und erreichte den zweiten Platz hinter Paulina Lange, WSV Mehrstetten und vor Franka Panduritsch, SC Hausach Link Rad Quadrat.
Lina Huber (U15) war am Sonntag in Wombach bei der Nachwuchsbundesliga am Start, auf dem bergigen Rundkurs war es ein hartes Rennen bei heißen Temperaturen, das Lina als achte beenden konnte.

08.06.19 – Vulcan Race Gedern mit Bundesnachwuchssichtung – Luise Huber für Nationalteam nominiert

Beim Vulcan Race Gedern, ein XCO-Rennen das zur internationalen Bundesliga zählt und gleichzeitig der Nachwuchssichtung dient, nahmen vier Biker der TSG teil. Bei der Nachwuchssichtung (U13 und U15) werden die Teilnehmer nicht nur im Rennen geprüft, sondern müssen technische Passagen fahren und den Prüfern ihre Einschätzung und Vorgehensweise zu den gewählten Linien erläutern. Kriterien der Prüfer sind neben Bikekontrolle und Balance auch die Umsetzung der Traineranweisung und der Wahl der Linie sowie der Umgang mit Fehlern. In der U13 starteten die Biker zunächst in der Technik und anschließend auf der technisch sehr anspruchsvollen Strecke ins Rennen. Luise Huber gewann im Technikteil, verwischte aber im Rennen einen schlechten Start. Die technisch anspruchsvolle Strecke kam ihr jedoch entgegen und sie konnte wieder bis Platz 3 vorfahren und erreichte somit den Tagesgesamtsieg in ihrer Klasse (2. Pl. Charlotte Weeger, TSG Laichingen, 3. Pl. Paulina Lange, WSV Mehrstetten). Somit wurde Luise in der U13 zusammen mit Paulina für das Nationalteam nominiert und die beiden gehen an der TFJV in Frankreich an den Start. Dennis Krimmel belegte in dem 69 Teilnehmer starken Feld der U15 nach der Technik Platz 9 und startete aus der zweiten Reihe ins Rennen. Nach einem blöden Sturz musste erst ein kleiner technischer Defekt behoben werden, der Dennis wertvolle Zeit und Plätze kostete. Bei seiner Aufholjagd konnte er zwar wieder Plätze gut machen, erreichte aber insgesamt „nur“ Platz 23. In seinem nächsten Rennen in Wombach wird sich bei ihm entscheiden, ob er für die Teilnahme an der TFJV in Frankreich noch nominiert wird. In der Klasse U15w wurde die TSG von Lina Huber vertreten, die in der Geschicklichkeit ein paar mal patzte und etwas enttäuscht ins Rennen startete. Die technisch anspruchsvolle Strecke kam ihr aber auch entgegen und sie konnte sich direkt in der ersten Runde auf Platz 4 vorarbeiten. Leider verlor sie kurz vor dem Ziel wieder einen Platz und wurde fünfte. Die über 60 Teilnehmer der U19m starteten in ein 19,5 km langes Rennen (XCO). Louis Treß fuhr zunächst zusammen mit zwei anderen Bikern bevor er sich von diesen absetzte und in den letzten beiden Runden in seinem eigenem Tempo noch Plätze gut machen konnte. Nach 1:17:29 h erreichte er als 28. das Ziel (Pl. 1: Lennart Krayer, RSG Mannheim; Pl.2: Thore Hemmerling; Pl. 3: Louis Krauss, beide Lexware MTB Team).

01.06.19 – Doppel-Gold bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Böhringen

Im Rahmen des Alb-Gold-Juniors Cup wurde dieses Jahr in Böhringen die stärksten Mountainbiker von Baden-Württemberg gesucht. Lina Huber (U15) startete aus der zweiten Reihe, konnte aber sofort vorne mitfahren, sich im Laufe der 5 Runden an die Spitze setzten und mit 1 Minute Vorsprung vor Lara Böhm (Walcher RACING-TEAM/SV Reudern ) ihren Meistertitel vom letzten Jahr verteidigen (3. PL. P. Pflüger, SV Reudern). Spannend machte es bei der U13 Luise Huber, die als erste gestartet zunächst zurückfiel. Trotz der Hitze kämpfte sie sich über den Pumptrack und fehlerfrei durch den Technikteil (Vario Race) zurück an die Spitze und holte sich ebenso den Titel (2. Pl. C. Weeger, Ski-Biketeam TSV Laichingen; 3. Pl. P. Lange, WSV Mehrstetten). Dennis Krimmel blieb der Spitzengruppe bei der U15 zwar auf den Fersen, hatte aber im Vario Race (Technikteil, der in das Rennen integriert ist) einen Fehler und fuhr aufgrund der Strafrunde am Podest vorbei auf Platz vier.
In der U11 wurde ohne Sonderwertung gestartet. Helene Huber jagte vom Start weg hinter Romy Weckerle vom Ski- und Biketeam Laichingen her und freute sich über ihren zweiten Platz vor Julia Weber vom SV Reudern. Max Krimmel verlor leider kurz vor dem Ziel seine in der letzten Runde erkämpfte Führung wieder an Hendrik Krüger (WSV Mehrstetten Bike Team) und wurde zweiter vor L. Maringer (SpVgg Warmbronn).

25.05.19 – Marchtal Bike-Marathon und Kids-Race

Die Kulisse des Marchtal Kids-Race, der im Rahmen des Mike-Marathons zum zweiten Mal am 25. Juni stattfand, kann sich sehen lassen. Rund ums Kloster führt der 1km lange Rundkurs über verschiedene Hindernisse. Luka Hettrich und Vincent Glück gingen für die TSG Münsingen als erste ins Rennen. Während der 6 Runden machten die Fahrer vom Persis Junior Team-Bike Sport Nattheim e.V. die ersten drei Plätze unter sich aus. Luka und Vincent konnten sich über Platz 5 und 6 in der U13 freuen. Die drei U11er der TSG kamen beim Start gut weg und kämpften die drei Runden hart um ihre Positionen. Robin Johne fuhr mit 8 Sekunden Rückstand leider am Podest vorbei auf Platz 4, gefolgt von Daniel Stiegler auf Platz 5 (Pl. 1 D. Schempp; 2. M. Wagenstetter, beide RSG Zollernalb; 3. F. Allgaier, MSV Mehrstetten). Paul Bristle freute sich über seinen ersten 10. Platz. Bei den Jüngsten (U9) startete Rebecca Johne vielversprechend ins Rennen. Schwer enttäuscht schied sie auf dem zweiten Platz liegend mit technischem Defekt aus. Paul Kurzan (U11, 2 Runden) startete in Marchtal in sein erstes Rennen, das er nach 6:22:3 min als 4. beendete (1. Pl. T. Steiner, Persis Junior Team-Bike Sport Nattheim e.V.; 2. Pl. Falk Schneeweiß, RV Gomaringen; 3. N. Statnik, Gonso-Rawoflex-Team/RSG Zollern-Alb).
Nach dem Kids-Race gingen die „Großen“ beim Bike-Marathon an den Start. Auf der Kurz-Distanz über 19 km (190 hm) fuhr Dennis Krimmel in dem 80-Teilnehmer starken Feld in seiner Altersklasse nach 40:53:3 min auf Platz 2 (Pl.18 gesamt). Im selben Jahrgang fuhr Lukas Lamparter auf Platz 9 (1. Pl. Noah Reichel, Ski-Biketeam Laichingen).
In der Mitteldistanz über 54 km (830hm) erreichten 216 Teilnehmer das Ziel. Als erster für die TSG, als neunter in der Gesamtwertung und als zweiter der Junioren fuhr Louis Treß nach 1:52:57 h über die Ziellinie, 16 Minuten vor seinem Vater. Marcel Rapp, auch Junioren, durfte sich über Platz 5 in seiner Altersklasse freuen.

18.05.19 – St. Georgen Sieg für Lina Huber

Bereits am 18.05. fand das 3. Rennen des Schwarzwald-MTB-Cups statt. Lina Huber holte sich in der U15 vor Finja Faller vom Ski-Club St. Märgen den Sieg. In der Gesamtwertung derzeit führend fuhr Luise Huber (U13) hinter Paulina Lange (WSV Mehrstetten) und vor Eva Blum aus St. Georgen auf Platz 2. Im vierten Rennen dann in St. Märgen musste sich Luise Huber (U13) erneut Paulina Lange vom WSV Mehrstetten geschlagen geben, behält aber die Führung in der Gesamtwertung. Auch Lina Huber musste dieses Mal Finja Faller das höchste Treppchen überlassen und belegte Platz 2 vor Larissa Hangarter vom Velo Club Singen. Helene Huber (U11) durfte sich sowohl in St. Georgen als auch in St. Märgen über Platz 7 freuen.

13.05.19 – TOP-Platzierungen für den MTB-Nachwuchs beim ALB-GOLD Juniors-Cup in Böbingen und beim Schwarzwälder MTB-Cup in Urach

Mit 2 Minuten Vorsprung holt sich am Samstag Lina Huber (U15w) von der TSG Münsingen beim ALB-GOLD Juniors-Cup in Böbingen souverän den Sieg (2. Pl. Pia Pflüger, SV Reudern; 3. Pl. Marie Weber RV Gomaringen). Ihre Schwester Luise Huber (U13w) durfte sich in ihrer Klasse über den 3. Platz freuen. Der 1. Platz ging an Paulina Lange vom WSV Mehrstetten (2. Pl. Charlotte Weeger, Ski-Biketeam TSV Laichingen). Für Max Krimmel (U11m) lief es in Böbingen auch richtig gut. Im Technikteil holte er sich wie sein Trainingskollege Daniel Stiegler die volle Punktzahl und musste sich im Rennen nur mit vier Sek. Rückstand Hendrik Krüger vom WSV Mehrstetten Bike Team geschlagen geben. Carlo Pangerl vom SV Reudern wurde Dritter. Elias Lamparter konnte sich über den 8. Platz freuen. Dennis Krimmel (U15m, BIKE Junior Team powered by Bulls,), konnte gesundheitlich angeschlagen, nicht ganz vorne mitmischen, erreichte aber trotzdem noch einen respektablen 6. Platz.

Am Sonntag fand das zweite Rennen des Schwarzwälder MTB-Cups im idyllischen Urach statt. Hier gingen die Huber-Schwestern erneut an den Start. Den Beginn machte Helene (U11w), die aufgrund ihres Ergebnisses in Hausach von Platz 13 ins Rennen starten musste. Auf der schwierigen Strecke, die mit 100 Höhenmetern aufwartete erkämpfte sie sich eisern Platz 8, im jungen Jahrgang sogar Platz 2. Luise Huber (U13w, 4 Runden) und ihrer Schwester Lina (U15w, 5 Rd.) starteten gemeinsam ins Rennen. Luise wurde zunächst von Paulina Lange, WSV Mehrstetten überholt die dann aber leider mit technischem Defekt ausschied. Luise übernahm die Führung und fuhr diese nach Hause. Franka Panduritsch (SC Hausach) hatte einen schlechten Start erwischt und ist noch auf den 2. Platz vorgefahren (3. Pl. Eva Blum, SV St. Georgen). Lina Huber konnte den Start zunächst für sich entscheiden, verlor aber im ersten Anstieg drei Plätze. Runde um Runde holte sie auf und musste sich nur mit 16 Sekunden Rückstand Finja Faller vom Ski-Club St.Märgen geschlagen geben (3. Pl. Larissa Hangarter, Velo Club Singen).

05.05.19 – erfolgreich beim MTB-Event Veringendorf – Schlammschlacht, Schnee und Regen in Heubach 05.05.19

Einige Junior-Biker der TSG trotzten am vergangenen Sonntag der eisigen Kälte und nahmen am NAWA Kids-Cup im Rahmen des MTB Event Veringendorf teil. Den Auftakt machte Rebecca Johne (U9w), die sich nach einer unglücklichen ersten Runde wieder auf den zweiten Platz vorkämpfte (1. Pl. Marlene Bilger, Meßstetten; 3. Pl. Valeska Buss). In der U11 starteten für die TSG mit Elias Lamparter, Robin Johne und Paul Bristle drei Starter. Auf den drei Runden fighteten Elias und Robin hart um den dritten Platz, den Robin mit 3 sec. Vorsprung für sich entschied (1. Pl. Hendrik Krüger, WSV Mehrstetten; 2. Pl. David Schempp, RSG Zollernalb/Team Gonso-Rawoflex). Der anspruchsvollere Rundkurs der U13 und U15 führte steil bergab am idyllischen Wasserfall und am Bach entlang, dort zog sich das Feld. Luka Hettrich (U13m) fuhr auf einen guten 7. Platz (1. Pl. Noah Walter, SG Schramberg 1858 e.V.; 2. Pl. Simon Adler, RSG Zollernalb; 3. Pl. Niels Kaiser, Weil im Schönbuch). Die vier Runden in der U15m meisterte Lukas Lamparter souverän, fuhr aber am Podestplatz vorbei auf Platz vier (1. Pl. Luca Stepins, Gonso Simplon Racing Team; 2. Pl. Felix Kopp, SC Hausach/Link Rad Quadrat; 3. Pl. Espen Rall, SC Hausach/Link Rad Quadrat). Jannis Treß startete in der Kurz-Distanz über 20km, war immer in der Verfolgergruppe des Ersten dabei und hatte schon einen Podestplatz vor Augen als er kurz vor Rennende einmal falsch abbog und so einen für ihn entäuschenden 10. Patz in der Gesamtwertung (U17 Pl. 4) holte. Damit darf sich die TSG bei sieben Startern über fünf TOP-5-Plätze freuen!

Mit deutlich härteren Bedingungen hatten die Jungs (U19) beim Bundesliga-MTB-Rennen (Cross-Country) in Heubach/BiketheRock zu kämpfen. Über 16 km mussten ca. 950 Höhenmeter überwunden werden. Bereits am Vortag bescherte Schneefall und Regen den Fahrern eine extreme Schlammpiste, dass es am Renntag bei 0°C zumindest von oben trocken blieb, verbesserte die Rennstrecke trotzdem nicht. Marcel Rapp musste leider wegen einem Platten das Rennen vorzeitig beenden. Louis Tress kam trotz technischem Defekt ins Ziel. Beide konnten wichtige Erfahrungen und eine Menge Schlamm mit nach Hause nehmen.

30.04.19 – Widrige Bedingungen beim Schwarzwälder MTB-Cup Hausach

Nach Dauerregen in der Nacht forderte die schlammige Strecke die jungen Biker und Bikerinnen im Schwarzwald. Die Huber-Schwestern starten in diesem Jahr jeweils im jungen Jahrgang ihrer Klassen. Helene Huber (U11w) erreichte nach einem Sturz im XCO als 13. das Ziel (2. im jungen Jahrgang), 1. Pl. L. Rombach, Skiclub St. Märgen; 2. Pl. G. Geyer, Mini Hofbräuhaus München; 3. PL. A. Bohn, RSV Staubwolke Oberkirch-Haslach. Luise Huber (U13w) konnte im Slalom den 2. Platz holen, im Rennen wollte sie unter die TOP-5 fahren und erreichte ihr Ziel, trotz Sturz in der letzten Kurve noch mit Platz 4. (1. Pl. F. Panduritsch, SC Hausach Link Rad Quadrat ; 2. Pl. Paulina Lange, WSV Mehrstetten ; 3. Pl. Charlotte Weeger, Ski-Biketeam TSV Laichingen). Ihre Schwester Lina Huber (U15w) startete in der MTB-Nachwuchsbundesliga im Slalom und XCO. In dem 30-Teilnehmerinnen starken Feld erreichte sie im Slalom Platz 8 und Platz 9 in der Gesamtwertung. Auch die beiden Krimmel-Brüder waren in Hausach am Start. Dennis Krimmel (U15m) fuhr mit Platz 9 unter die TOP-10 und das bei 63 Bikern die das Ziel erreichten! (1. Pl. J. Frasch, TSV Laichingen, 2. Pl. T. Albrecht, RSV 54 Venusberg; 3. Pl. T. Gräßler, RSV Schwarzenberg Team Auto-Riedel e.V) Sein Bruder Max Krimmel erreichte in seiner Klasse U11 Platz 10.

15.04.19 – 33. MTB-CUP Münsingen 2019 und ALB-GOLD Frühjahrsmarathon – eiskaltes Aprilwetter forderte die Teilnehmer in allen Klassen

Bei widrigen Bedingungen mit Schnee, Matsch und eisigen Temperaturen eröffnete die Altersklasse U9 mit dem Technikteil den Wettkampf. Bei den Mädchen startete Rebecca Johne mit einem Punkt Rückstand nach der Technik ins Rennen, setzte sich sofort an die Spitze und holte sich mit knapp einer Minute Vorsprung den Sieg. (2. Pl. M. Bilder, 3. Pl. F. Oesterle).
In der Altersklasse U11m war die TSG stark vertreten. Aufgrund des Schneefalls war der Technikteil sehr rutschig und anspruchsvoll. Daniel Stiegler konnte sich mit der zweitbesten Zeit und 5+2 Punkten eine sehr gute Ausgangsposition für das Rennen sichern. Leider stürzte er in der zweiten Runde im Rennen und kam erst mit dem Mittelfeld ins Ziel. Eine Irritation bei der Streckenführung führte dazu, dass das Rennen der U11er-Jungs zweimal gestartet wurde. Max Krimmel, der beim ersten Start noch führte und am Steilhang der U15er-Strecke viel Kraft verlor, erreichte dennoch mit nur 4 sec. Rückstand einen sehr guten 2. Platz (1. Pl.: Len Maringer, SpVgg Warmbronn; Pl. 3: Hendrik Krüger, WSV Mehrstetten Bike Team). Das 40 Teilnehmer starke Feld rollte Elias Lamparter von weit hinten auf und holte sich den 9. Platz. Im Mittelfeld positionierten sich Robin Johne (20.), Alex Resnik (23.), Daniel Stiegler (24.) und Felix Kate (25.). Paul Bristle wurde 33.
Helene Huber bewältigte in der Klasse U11w den selben Technik-Parcour wie die Jungs und holte sich die volle Punktzahl und den Sieg in der Technik. Leider verpasste sie im Rennen knapp einen Podestplatz und wurde vierte. (1. Pl. Rony Weckerle, Ski-Bike Team TSV Laichingen; 2. Pl. Paulina Weißinger, 3. Pl. Julia Weeber beide SV Reudern).
In der Klasse U13w konnte Luise Huber im Slalom den Sieg einfahren und mit nur 2 sec. Rückstand auf Paulina Lange vom WSV Mehrstetten den 2. Platz in der Gesamtwertung erreichen. 3. wurde Charlotte Weeger (Ski-Bike Team Laichingen) mit einer halben Minute Rückstand. Bei der U13m waren Luka Hettrich und Vincenct Glück für die TSG am Start.
Dennis Krimmel, der nach dem Slalom in seiner Klasse U15m noch führte, fuhr nach dem Jagdstart mit 14 sec. Rückstand auf Platz 4. (1. Pl. J. Frasch, 3. Pl. F. Buck beide Ski-Biketeam TSV Laichingen; 2. Pl. N. Schmidt, SSV Wildpoldsried – Team Wildrad).
Lina Huber (U15w) gewann wie ihre Schwester im Slalom und lieferte sich im Rennen einen harten Endspurt mit Finja Faller (Ski-Club St. Märgen), den Finja mit nur drei hundertstel Vorsprung für sich entschied. 3. wurde Maike Kaltenbach (Ski-Club St. Märgen).
Annie Huber eiferte bei den Powerflitzern ihren großen Schwestern nach und bestritt erfolgreich ihr erstes Rennen überhaupt.
Beim Frühjahrskurzmarathon über 29km fuhr Lukas Lamparter von der TSG in seiner Altersklasse auf den 1. Platz (gesamt 12. Pl.). Jannis Treß (U17m) kämpfte gegen Ende des Rennens mit einem technischen Defekt und belegte nach den 29km Platz 13 im Mittelfeld. (Platz1: Marvin Sonntag, TSV Dettingen; Pl. 2: Luca Hufnagel, SV Reudern; Pl. 3: Stephan Mayer, SC Hausach)
Auf der 45km-Marathon-Strecke mit ca. 350 Teilnehmern erreichte Louis Treß (U19m) bei eisigen Temperaturen Platz 2. Marcel Rapp stürzte während des Rennens und konnte sich am Ende trotzdem noch über Platz 3 freuen (Platz1: Niko Zimmerman, TSV Neckartenzl. – Young Neckar Bikers).
Bei der Elite Männer fuhr Uwe Hardter von der TSG in 1:31:53 h auf Platz 18. Jochen Käß vom Team Centurion Vaude holte sich den Sieg vor Primin Eisenbarth, TSV Niederstaufen/Team SIAKLS und Fabian Ziegler Team TEXPA-SIMPLON. Peter Engelhart fuhr in seiner Altersklasse M2m auf Platz 2 (gesamt 30.). Svenja Failenschmidt wurde in ihrer Altersklasse erste (gesamt 13.).

08.04.19 – Erfolgreicher Saisonstart der MTB-Jugend – Bad Waldsee

Die ersten Fahrer der MTB-Jugend starteten letztes Wochenende erfolgreich in die neue Saison. Bereits am Samstag, 08.04.19 fand in Bad Waldsee das erste XCO Rennen des OMV Oberschwäbischen MTB Vielseitigkeits Cup statt. Auf dem 4 Kilometer langen Rundkurs, der mit diversen technischen Hindernissen aufwartete und über interessante Trails im Wald führte, erreichte Elias Lamparter in der Klasse U11 den 1. Platz (Pl. 2 Felix Harscher, Pl. 3 Lukas Ott beide TSV Laichingen). Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl wurden die Klassen U11 und U13 gemeinsam gestartet und Elias konnte als 3. der 38 Starter über die Ziellinie flitzen. Sein Bruder Lukas Lamparter startet in der Klasse U15, die mit der Klasse U17 zusammen gelegt wurde. In dem Feld von 27 Startern konnte er als 11. das Ziel und somit in seiner Altersklasse Platz 4 erreichen.

Am Sonntag fand der erste Wettkampf des MPDV-Cup in Untermünkheim statt. In dem XCO-Rennen mit Vario Race setzte sich Max Krimmel in dem 22 Teilnehmer starken Feld in der Klasse U11 souverän durch und erreichte den 1. Platz in 10,24 min und war damit sogar noch eine Minute schneller als der Zweitplatzierte Timo Nostadt, RSV Kraichgau Biker Waibstadt e.V. (3. Pl. Niklas Schork, TSG Weinheim).
Sein Bruder Dennis Krimmel startet in dieser Saison erstmals für das Bike Junior Team powered by Bulls. Das Rennen forderte die Fahrer durch zahlreiche Höhenmeter auf einer 1,9 km langen Rundstrecke. Erfolgreich fuhr Dennis immer durch das Vario Race und konnte somit jederzeit vorne mitmischen. Am Ende musste er sich mit einer Zeit von 31:57 min nur Hendrik Faber vom TSG Weinheim / Race and Style Woinem geschlagen geben (3. Pl. Felix Kopp, SC Hausach / Link Rad Quadrat).

Wir dürfen also gespannt sein, was die Jungs und Mädels der TSG Münsingen nächstes Wochenende beim Heimrennen erreichen werden.